Plastikfreier Versand                                        Versandkostenfrei ab 30 €                                        CO2-effizient mit DHL GoGreen

Was ist ein Naturschwamm überhaupt?

Naturschwämme befinden sich über 40 Meter in der Tiefe der Meere. Sie werden aus den vielporigen Meeresbewohnerns, der Spongia officinalis, gewonnen - um genau zu sein aus den elastischen saugfähigen Skeletten. Die meisten dieser Schwämme ähneln von der Art her am ehesten den Korallen. Und das wichtigste und nachhaltigste am Naturschwamm ist, dass er immer wieder nachwächst. Das ist jedoch nicht alles: Der Schwamm ist ein einzigartiges Naturprodukt, welches unserer Haut besonders gut tut. Dabei wird durch die Struktur des Schwammes die Haut massiert, gereinigt und gepeelt zugleich.  Billige Badeschwämme oder Plastikschwämme haben hierbei keine Chance. Genaueres erfahrt ihr nun in diesem Artikel dazu.

https://www.youtube.com/watch?v=22BaqhAjoSs&feature=emb_title

Herstellung

Der Naturschwamm kommt aus den Tiefen des Meeres. Die meisten Schwämmen kommen aus Griechenland, der Südsee oder der Karibik. Die Naturschwämme werden alle von Fischern geerntet. Dies erfolgt traditionell alles in Handarbeit. Die Naturschwämme werden abgeschnitten und anschließend weiter verpackt. Beim Abschneiden werden viele kleine Samen freigesetzt, diese dazu führen, dass weiterhin viele Naturschwämme nachwachsen. 

Unterschied zu synthetischen & karibischen Schwämmen

Der Naturschwamm ist im Gegensatz zu einem synthetischen Schwamm langlebiger und widerstandsfähiger. Dies gilt besonders für Schwämme aus dem Mittelmeer, da diese unter anderen eine der besten Qualitäten aufweisen. Deshalb kommen auch unsere Naturschwämme von Marie Natur von dort her. Wenn du einen Naturschwamm kaufen möchtest aus Griechenland, dann bist du bei uns genau richtig.

Im Vergleich nun zu karibischen Schwämmen, wachsen Naturschwämme wesentlich langsamer im Mittelmeer, da sie in viel tieferen und kühlerem Wasser heranwachsen. Auch aus diesem Grund sind Schwämme aus dem Mittelmeer langlebiger, elastischer sowie widerstandsfähiger und werden nicht so schnell spröde.

Qualitätsunterschiede

Auch bei den Naturschwämmen, so wie bei nahezu allen Produkten, gibt es Qualitätsunterschiede. Es gibt insgesamt über 5000 unterschiedlichste Schwammarten auf der Welt, jedoch können nur 12 davon geerntet und kommerziell genutzt werden. Je nachdem woher nun der Schwamm seinen Ursprung hat, gibt es eine unterschiedliche Qualität. Die allerbesten Schwämme, kommen aus dem Mittelmeer, da diese Art von Naturschwämmen besonders weich ist. Diese sind dann aber auch ein wenig teurer als andere Schwämme.
Jedoch gibt es auch noch ausgezeichnete Qualität aus der Karibik oder der Südsee.

Anwendung von Naturschwämmen

Wenn du schon einmal einen Naturschwamm in den Händen gehalten hast, dann hast du dich vielleicht auch über die Festigkeit gewundert? Naturschwämme sind von der Festigkeit nicht mit herkömmlichen, alltäglichen Badeschwämmen zu vergleichen, welche künstlich hergestellt werden. Und genau diese Festigkeit hat einen besonders positiven Effekt für die Haut. 

Naturschwämme eignen sich besonders gut:

  • zum Auftragen oder Entfernen von Kosmetika
  • zur Reinigung von Mitessern und verstopften Poren
  • und wird außerdem von Dermatologen besonders für die Pflege der Haut empfohlen
  • eignet sich hervorragend für Babyhaut und Allergiker

 

Der Peelingeffekt, der dabei entsteht, ist einfach einzigartig und die Haut wird von Anwendung zu Anwendung immer weicher und sanfter. Billige Badeschwämme können hier einfach nicht mithalten. Abgestorbene oder auch verhornte Hautpartikel werden sorgfältig mit dem Schwamm entfernt und die Haut verfeinert sich dadurch. Außerdem wird durch die Reibung des Schwammes an der Haut auch die Durchblutung angeregt, was zur Straffung der Haut führt. 

Hilft ein Naturschwamm gegen Akne?

Naturschwämme können auch gegen Akne helfen. Sie können auch direkt im Gesicht angewendet werden, da dort ja die meisten Personen mit Pickeln zu kämpfen haben. Auch wenn die Haut unter Mitesser sowie verstopften Poren leidet, ist der Naturschwamm genau das richtige Produkt dafür. Jedoch sollte auch beachtet werden, dass wenn die Haut rot wird oder unter starken Entzündungen leidet, der Naturschwamm nicht angewendet werden sollte. Hier ist es ratsamer die Entzündung in den den Griff zu bekommen. Hierbei hilft Kamillentee oft sehr gut. Hat sich die Haut nach ein paar Tagen wieder besser erholt kann man langsam versuchen den Naturschwamm wieder einzusetzen und den Kampf gegen die Akne gewinnen. 

Reinigung / Pflege von Naturschwämmen

Von Grund aus können Naturschwämme bei der richtigen Reinigung sowie auch Anwendung zahlreiche Jahre halten. Wichtig ist allerdings, dass der Schwamm nach jeder Anwendung gründlich ausgespült werden muss. Dazu nimmt man am besten reines Wasser und drückt ihn einige Male wirklich gründlich aus. Anschließend sollte der Schwamm getrocknet werden. Am besten wäre, wenn man den Schwamm lufttrocknet bzw. kann man den Schwamm auch einfach auf ein Gitter legt und trocknen lässt. Wichtig wäre jedoch, dass die Luft um den ganzen Schwamm zirkulieren kann.

Wichtige Hinweise zur Reinigung / Pflege von Naturschwämmen

Um den Schwamm auch dauerhaft am Leben zu lassen, sollte man noch die weiteren wichtigen Plegehinweise immer beachten. Besonders, wenn man den Schwamm täglich verwendet, empfiehlt sich folgende Vorgehensweise bei der Reinigung: 

  • keine Seife oder andere Lösungsmittel in den Schwamm geben um ihn auszuwaschen
  • trockne den Schwamm am besten frei in der Luft oder auf einem Gitter - ansonsten kann es zu Bruchstellen führen
  • keine Kraft verwenden beim Ausdrücken des Naturschwamms - leicht und vorsichtig ausdrücken
  • benutze keine Chemikalien oder andere Stoffe um den Schwamm zu reinigen, schlussendlich ist es ein Naturschwamm und reines Wasser ist dafür bestens geeignet
  • nicht in der Waschmaschine waschen

 

Sollte der Schwamm jedoch einmal gründlich gereinigt werden, empfehlen sich folgende Rezepturen:

  • nimm eine 1 Tasse lauwarmes Wasser und gib 1-2 Tropfen Teebaumöl hinzu
  • oder gib 1 Esslöffel Apfelessig in 1 Tasse warmes Wasser
  • oder gib 1 Esslöffel Natriumkarbonat in 1 Tasse lauwarmes Wasser 

Anschließend legst du den Schwamm, dann in eine diese Zutaten mit Wasser ein und wäscht ihn anschließend wieder mit natürlichem Wasser einige Male aus, damit der Essig oder die anderen Zutaten auch wirklich völlig ausgewaschen sind. 

Andere Anwendungsgebiete außerhalb der Naturkosmetik

Am beliebtesten ist der Naturschwamm natürlich in der Naturkosmetik. Jedoch wird der Schwamm auch außerhalb dieses Bereichs angewendet in unterschiedlichsten Bereichen, zum Beispiel bei der Malerei zum Auftragen oder Entfernen von Farbe.

Zuletzt angesehen
Diese Website nutzt Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen. Sie können der Nutzung hier widersprechen. Mehr erfahren